1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Richtlinien und Gesetze

Tiefbauarbeiten, Leerrohrverlegungen, Anbindungen an Mobilfunkmaste, Unterstützung bei der Analyse und Planung oder die Schließung einer Wirtschaftlichkeitslücke für Netzanbieter – so unterschiedlich die Anforderungen einzelner Kommunen und Landkreise an den Breitbandausbau sind, so vielfältig sind auch die Fördermöglichkeiten.

Ziel sämtlicher Förderprogramme zum Ausbau eines schnellen Internets ist es, bislang unterversorgte Regionen, sogenannte „weiße Flecke“ auf der digitalen Landkarte ans Breitbandnetz anzubinden. Da in diesen meist ländlichen Gebieten mit nur geringer Bevölkerungsdichte ein marktwirtschaftlicher Ausbau nicht rentabel ist, sollen hier die Förderprogramme mit starken Anreizen Abhilfe schaffen. Deshalb hilft der Freistaat sächsischen Kommunen und Landkreisen beim Breitbandausbau – mit Fördermitteln sowie umfangreicher Beratung und einer aktiven Begleitung durch das Breitbandkompetenzzentrum Sachsen. Sollen Fördergelder beantragt werden, ist ein Beratungsgespräch dort zwingende Voraussetzung.

Wichtige Dokumente zum Förderprozess und Antworten auf häufige Fragen finden sie auf unserer Webseite.

Sie wollen sich zur Förderung beraten lassen? Wir helfen Ihnen gerne.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Marginalspalte


Breitbandausbau

© Institution