1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelles

07.11.2018 - Schnelles Internet für Hartenstein


(© BKZ Sachsen)

Vertragsunterzeichnung mit der Deutschen Telekom zur Umsetzung des Breitbandausbaus

Am 22. Oktober 2018 war es endlich soweit: Hartensteins Bürgermeister Andreas Steiner (parteilos) hat gemeinsam mit der Deutschen Telekom den Kooperationsvertrag zum geförderten Breitbandausbau unterzeichnet. Damit steht nun fest: Die Telekom übernimmt im Rahmen des vom Bund und dem Freistaat Sachsen geförderten Projektes den Ausbau der Breitbandinfrastruktur. Ziel ist es, in den nächsten 24 Monaten die bisher unterversorgten „weißen Flecke“ in Hartenstein sowie in den Ortsteilen Zschocken und Thierfeld mit Breitbandanschlüssen zu erschließen.

Hartenstein hat sich bereits frühzeitig um Fördermittel für den Breitbandausbau bemüht. Das Engagement zahlt sich nun aus. Insgesamt sollen rund 230 Haushalte und Unternehmen von dem Ausbau profitieren und zukünftig mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde im Internet surfen können.

Insgesamt fördern der Bund und der Freistaat Sachsen den Ausbau mit 160.000 Euro bzw. 80.000 Euro. Neben dem geförderten Ausbau erfolgt zudem für bestimmte Gebiete innerhalb Hartensteins auch ein eigenwirtschaftlicher Ausbau durch die Telekom.
 
Die Telekom plant, im Rahmen der Baumaßnahmen ca. 17 Kilometer Glasfaserkabel zu verlegen und acht Verteiler aufzustellen. Ein Großteil der Anschlüsse wird durch die Vectoring-Technologie höhere Übertragungsraten erhalten. Für die Mittelschule in Hartenstein und die Grundschule in Zschocken sind Glasfaseranschlüsse vorgesehen.

Marginalspalte

© Institution