1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelles

17.07.2018 - Erfolgreicher Auftakt für die Sprechtage „Breitbandförderung“ des BKZ Sachsen


(© BKZ Sachsen)

Ab sofort können Kommunen und Landkreise aktuelle Fragestellungen zu Breitbandausbauprojekten beim Sprechtag „Breitbandförderung“ mit dem Projektträger des Bundes, den Landkreiskoordinatoren und den Regionalverantwortlichen des BKZ Sachsen besprechen.

Der geförderte Breitbandausbau wirft zahlreiche Fragen auf – insbesondere mit Blick auf die Anforderungen und Verfahren im Rahmen der Bundesförderung bestehen bei vielen Zuwendungsempfängern Unklarheiten. Um der bestehenden Komplexität im Verfahren begegnen und konkrete Fragestellungen unmittelbar besprechen zu können, organisiert das Breitbandkompetenzzentrum Sachsen (BKZ Sachsen) ab sofort monatlich stattfindende Sprechtage für Zuwendungsempfänger. Der erste Sprechtag fand am 17. Juli 2018 statt und wurde sehr gut angenommen.

Zu den Sprechtagen haben die Zuwendungsempfänger die Möglichkeit, einen Vertreter des Projektträgers des Bundes – der atene KOM GmbH – sowie den zuständigen Regionalverantwortlichen des BKZ Sachsen und den jeweiligen Landkreiskoordinator zu konkreten Anliegen zu konsultieren. Neben dem BKZ Sachsen und dem Projektträger des Bundes werden – je nach Relevanz – auch weitere Gesprächspartner, wie beispielsweise Vertreter des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) oder der Landesdirektion Sachsen, zu den Sprechstunden hinzugezogen.

Der erste Sprechtag zeigte, dass das Angebot bei den Kommunen und Landkreisen auf große Zustimmung stößt. Mehrere Kommunen nutzten das Angebot und diskutierten aktuelle Problemstellungen sowie die konkreten nächsten Schritte mit dem Projektträger des Bundes.

Reinhard Jung, Leiter des BKZ Sachsen: „Mit den Sprechtagen erweitern wir unser Beratungsangebot um ein wesentliches Element: Wir bringen regelmäßig alle Akteure an einen Tisch und suchen für konkrete Problemsituationen gemeinsam nach Lösungen. Dies ermöglicht es uns, schnell einen Konsens zu finden, ohne dass mehrere Abstimmungen zwischen den jeweiligen Akteuren notwendig sind. Ich freue mich sehr, dass wir unseren Service um dieses Angebot erweitern konnten und danke dem Projektträger des Bundes für die Unterstützung.“

Die Sprechtage „Breitbandförderung“ finden immer am dritten Dienstag im Monat statt. Anmeldung und Terminkoordinierung ist telefonisch unter +49 351 6 55 75 41 0 oder per E-Mail an info@bkz-sachsen.de möglich.

Marginalspalte

© Institution