Breitbandkompetenzzentrum Sachsen - Beratung für Kommunen
  1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Beratung für Kommunen

Beratung für Kommunen: der Förderprozess im Überblick

Bei der Planung ihres Breitbandprojekts stoßen viele Kommunen schon bei der Vorbereitung und Informationssuche auf erste Hürden. Ein besonderes Thema: Der Fördermittelantrag. Wie zu allen Fragen rund um den Breitbandausbau stehen wir Ihnen auch hierbei unterstützend zur Seite. Der erste Schritt: ein umfassendes Beratungsgespräch bei uns. Hier lesen Sie, wie das abläuft.

Der erste Schritt: Ihre Anfrage

Sie wollen sich zunächst einen Überblick über mögliche Förderungen verschaffen, suchen nach geeigneten Informationsquellen oder haben bereits konkrete Fragen zum Antrag? Dann kontaktieren Sie uns! Hier finden Sie unsere Kontaktdaten.

Bei einem ersten Termin verschaffen wir uns einen Überblick über Ihre Kommune und stellen gemeinsam mit Ihnen fest, welchen Beratungsbedarf Sie aktuell haben. Diese erste Beratung kann sowohl telefonisch als auch persönlich bei uns im Breitbandkompetenzzentrum stattfinden. Auf Wunsch kommen wir Sie gerne auch in Ihrer Kommune besuchen.

Vorbereitung: Das richtige Förderprogramm finden

DiOS, DiOS-EFRE, BMVI, GRW-Infra, oder doch LE/2014,  – so vielseitig wie die Kommunen und Landkreise sind auch die Fördermöglichkeiten. Diese stellen wir Ihnen im Beratungsgespräch vor und entscheiden gemeinsam mit Ihnen, welche die richtige für Sie ist. Wir sprechen über die zugrundeliegenden Richtlinien und darüber, was diese für Ihr Projekt bedeuten – zum Beispiel die Höhe des Eigenanteils, den Ihre Kommune tragen muss.

Einstieg: Durchführung einer Machbarkeitsstudie

Wichtige Voraussetzung für Ihren Fördermittelantrag sind die Überprüfung von Verfügbarkeit, Bedarf und Machbarkeit, z.B. durch die Machbarkeitsstudie. Eine Markterkundung muss durchgeführt und veröffentlicht, Erschließungsgebiete definiert und Kostenschätzungen vorgenommen werden – selbstverständlich stehen wir Ihnen auch bei sämtlichen Schritten rund um die Studie zur Seite. Fast geschafft!

Der letzte Schritt: Ausschreibung des Netzausbaus

Wie die Studie aussehen muss, wo sie am besten veröffentlicht wird und was das Vergaberecht beinhaltet, klären wir ebenfalls gemeinsam mit Ihnen.

Für alle Fragen, die darüber hinaus – während der Vorbereitung oder auch der Durchführungsphase aufkommen, stehen wir Ihnen natürlich ebenfalls gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Marginalspalte

© Institution