1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelles

14.08.2015 - Zweite Kreisstudie abgeschlossen


(© Landkreis Mittelsachsen)

Ende Juli wurde im Landkreis Mittelsachsen die bereits zweite kreisweite Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse abgeschlossen.

Die Studie stellt den ersten Schritt zur Förderung des Breitbandausbaus im Rahmen der Digitalen Offensive Sachsen dar. Ziel waren die Ermittlung der tatsächlichen Verfügbarkeit und die Prognose des künftigen Bedarfs an Hochgeschwindigkeits-Zugängen. Dazu wurden die Haushalte und Gewerbestandorte in den 54 Gemeinden des Landkreises analysiert. Mit dem Bericht liegen nun auch Informationen über mögliche eigenwirtschaftliche Ausbauvorhaben sowie die für eine Förderung notwendigen Berechnungen zur Wirtschaftlichkeitslücke vor. Damit können Kreis und Kommunen fundierte Entscheidungen über das weitere Vorgehen treffen.

Der Landkreis Mittelsachsen war einer der ersten, der sich um die Förderung des NGA-Ausbaus bemüht hat. Mit den Erkenntnissen aus der kreisweiten Studie können alle Beteiligten, also Kreis, Gemeinden und TK-Unternehmen, nun auch frühzeitig die nächsten Schritte planen. Mittlerweile befinden sich bereits 313 sächsische Gemeinden, darunter 5 komplette Landkreise, im Förderprogramm. Das bedeutet, dass fast drei Viertel aller Kommunen im Freistaat an einem geförderten Ausbau interessiert sind. Dieses Interesse belegt die Notwendigkeit von zukunftsweisenden Investitionen in die digitale Infrastruktur des Freistaates, aber auch die Bedeutung der Digitalen Offensive Sachsen.

Marginalspalte

© Institution